Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Exkursion zur Biennale Venedig 2022

Am 10. Juni 2022 fuhren alle Kunstklassen gemeinsam zur Biennale nach Venedig. 

Die "Biennale di Venezia" ist eine internationale Kunstausstellung. Sie findet seit 1895 zweijährlich statt und ist damit die älteste Biennale weltweit. Die 59. Kunstbiennale läuft vom 23. April bis zum 27. November 2022. Der Hauptschauplatz sind die „Giardini“ im Stadtteil Castello. Insgesamt präsentieren sich dort sowie an anderen Standorten in Venedig 80 nationale Pavillons und über 200 Künstler*innen. Unabhängig von den Länderrepräsentationen gibt es im „Arsenale“ eine durch Kurator*innen zusammengestellte Ausstellung. Das heurige Thema lautet „The Milk of Dreams“.

Diese Exkursion, an der auch einige unserer Absolventen gerne teilnehmen, ist immer ein Highlight, da neben den vielen inspirierenden Eindrücken in den zahlreichen Kunstausstellungen die Kunstklassen auch einmal die Gelegenheit haben, einen gemeinsamen Tag zu verbringen.

 

Wien-Reise 4AHK 2022

Wien-Exkursion der 4AHK

Unsere Wien-Reise, die von unserem Klassenvorstand Herrn Prof. Tomassetti-Kropiunik organisiert wurde, wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Gemeinsam mit ihm und Frau Prof. Tomassetti erlebten wir drei spannende, intensive und lustige Kunsttage.

Nach einer angenehmen Zugfahrt besuchten wir zuerst das Kunsthistorische Museum in Wien, das zum Glück eine gute Klimaanlage hatte, denn im Freien herrschten Temperaturen von fast 30° Celsius. Die Gemäldegalerie dieses Museums ging aus den Kunstsammlungen des Hauses Habsburg hervor und zählt heute weltweit zu den größten und bedeutendsten ihrer Art. Wir verbrachten einige Stunden in den weitläufigen und wunderschönen Räumlichkeiten und waren von den unzähligen Meisterwerken aus dem 16. und 17. Jahrhundert begeistert. Neben Albrecht Dürer, sahen wir Kunstwerke von Pieter Brueghel, Jan Vermeer, Diego Velàzquez, Raffael oder Rembrandt. Doch auch die Antikensammlung und die Kunstkammer waren sehr beeindruckend, da hier unglaubliche Reichtümer zur Schau gestellt waren. Den Abend verbrachten wir gemeinsam in einem kleinen Restaurant, bevor wir die Zimmer in unserer gemütlichen und zentral am Naschmarkt gelegenen Jugendherberge bezogen.

Am zweiten Tag besuchten wir den Tiergarten Schönbrunn, in dem wir trotz Hitze einige Kilometer zurücklegten. Am Nachmittag begaben wir uns ins Museumsquartier, wo wir im MUMOK mit Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert konfrontiert wurden. Dem deutschen Fotografen Wolfgang Tillmans war eine ganze Ebene gewidmet. Seine Arbeiten sind sehr eigenwillig und eindrucksvoll. Doch auch die Sammlung „Enjoy“ beinhaltete zahlreiche Werke von der Klassischen Moderne bis zu zeitgenössischen Positionen. Anschließend besuchten wir das Leopoldmuseum, das sich dem Kunstschaffen in Wien um 1900 widmete. Uns erwarteten Kunstwerke und Designobjekte aus dem Jugendstil, darunter berühmte Namen wie Gustav Klimt, Josef Hoffmann, Koloman Moser oder Egon Schiele. Im Keller gab es eine Sonderausstellung zu Alfred Kubin, die uns ebenfalls sehr berührte. Am Abend besuchten wir eine Vernissage in der Galerie Peithner-Lichtenfels, wo es noch eine lustige Überraschung gab. Zwei Schülerinnen von uns wurden als aktive Darstellerinnen in die Eröffnungsperformance integriert.

Am letzten Tag unserer Wien-Exkursion konnten wir das zeichnerische Werk von Gustav Klimt bewundern, das im Untergeschoss der Albertina modern präsentiert wurde. Im Parterre hingegen wurde eine höchst aktuelle und gesellschaftskritische Ausstellung des chinesischen Superstars Ai Weiwei gezeigt, darunter raumgreifende Installationen und politische Statements. Besonders eindrucksvoll waren die Metallcontainer, die die Gefängniszelle während seiner Inhaftierung in China nachbildeten und uns die unmenschlichen Haftbedingungen vor Augen führten. Körperlich müde, aber zufrieden und überwältigt von den vielen Eindrücken fuhren wir in einem überfüllten Zug zurück nach Kärnten.

Die 4AHK

 

Wienreise der 2AHK

Wien-Exkursion der 2AHK im Oktober 2021: Eindrücke von einer spannenden, aufregenden und lustigen Kunstreise nach Wien mit einem bunt gestalteten Programm und vielen inspirierenden Kunstwerken.

Domenig-Steinhaus 4AHK

Am Mo., dem 11. Oktober, besuchte die 4AHK im Rahmen von VIGE-Architektur das berühmte Steinhaus von Günther Domenig in Steindorf am Ossiachersee.

Exkursion Biennale Venedig

SchülerInnen der Höheren Lehranstalt für Kunst besuchten unter der Leitung von Prof. Mag. Larissa Tomassetti die Kunstausstellung der diesjährigen Biennale di Venezia.

Am Hauptschauplatz in den Giardini präsentierten sich 28 Länder in ihren nationalen Pavillons. Der österreichische Pavillon präsentierte eine Arbeit von Heimo Zobernig.

Im Arsenale sahen die SchülerInnen die internationale Ausstellung der Biennale, die unter dem Motto „All the World's Futures“ steht und von Okwui Enwezor kuratiert wird.

Mit einer Menge an Eindrücken, Gedanken und neuen Ideen fuhren die SchülerInnen nach einem langen Tag schließlich wieder zurück Richtung Villach. 

Prof. Mag. Hannes Rauchberger

Kunstreisen

Projektwochen in der Toskana, Paris, Rom usw.

Exkursionen

Exkursionen und mehrtägige Projekte