Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Abschlusspräsentation der 5. Mode

ein Blick zurück auf fünf kreative Jahre

Es war ein sensationelle Abschlusspräsentation und ein besonderes Event am DO, 25.04.2024 um 17:00 in der Aula unserer Schule. Die charmanten Moderatorinnen Nicole Winkler und Simone Brandstätter begleiteten die zahlreichen Gäste, Familienangehörige und Kolleginnen durch das abwechslungsreiche Programm. Alle Projekte, Kollektionen, Klassenfahrten und Erlebnisse im Rahmen ihrer Ausbildung wurden perfekt visualisiert.

Der Höhepunkt des Abends waren natürliche die Präsentation der Prototypen der Diplomarbeit und der Abschlusskollektion. Bei einem Glaserl Sekt und feinen Schmankerln ließ man diesen einzigartigen Fashionabend ausklingen.

Wir wünschen unserem 5. Jahrgang alles Gute bei der Diplom- und Reifeprüfung und vorallem viel Energie für diese intensive Zeit.

Als Fachvorständin möchte ich mich noch abschließend bei allen Schülerinnen der 5AHM herzlich für ihren Einsatz für und um die Modeabteilung bedanken.

Design your life!

Tag der offenen Tür 2024

Im 2. Stock konnten alle Besucher*innen Modeluft schnuppern

Modespektakel

Großer Besucheransturm trotzt schlechter Wetterbedingungen - jeder wollte einen Blick hinter die Kulissen werfen. Unzählige interessierte Besucher*innen informierten sich über unser breites, spannendes, innovatives und vielfältiges Bildungsangebot. Sie genossen die wertschätzende Atmosphäre und unsere Gastfreundschaft.

 

Infopoint

Am Infopoint hatten interessierte Schüler*innen, Eltern und Gäste die Chance sich über die Vertiefung "Modemanagement und Design" zu informieren.

Im Mode - Lookbook konnten sich unsere Besucher*innen über unsere Projekte und Veranstaltungen informieren.

Der Folder "was kann ich werden" zeigt die vielfältigen Berufsfelder der Modebranche, alle Berechtigungen und zusätzlichen Qualifikationen und alle Berufsmöglichkeiten nach der Mode-Ausbildung.

Unsere Modeguides informierten mit viel Esprit und fachlicher Kompetenz unser vielseitiges Bildungsangebot unseren zukünftigen Schüler*innen und deren Eltern.

 

Aktionen

  • im Fotoatelier – Modeshootings, Styling mit verschiedensten Outfits

  • im Zeichenatelier "Grafikdesign und Zeichentechniken vom 1. bis 5. Jahrgang"

  • in den Modeateliers "learning by doing" - 1. bis 5. Jahrgang konnte man einen tollen Einblick in die Werkstätten der Modedesigner*innen von morgen erhalten.

  • Erasmus+ Projekt "Milano" und die verschiedensten Mode-Netzwerke

  • im Textiltechnologie - Corner konnte man verschiedenste Stoffqualitäten ertasten unter dem Motto: "Baumwolle trifft Seide"

  • am Screen: die neuesten Kurzclips unserer Projekte und die tollsten Fotos unserer Modeshootings

  • an den Präsentationstafeln konnte man die vielen Projekte unserer Modeschüler*innen bewundern

    • Mode trifft Mailand / Kollektionen, die im Istituto Moda Burgo entstanden sind

    • Be your own pattern (vom Druckdesign bis zum fertigen Produkt)

    • Historische Zeitreise

    • Holifestival im Rahmen unseres Sommer Events

    • Das Bühnen Outfit von Julia Buchner für den Kirchtagssong

    • traumhafte Kollektionen unserer Schüler*innen

Fashion Show

Der Höhepunkt war wie immer unsere Fashionshow, die vom zweiten und fünften Jahrgang perfekt in Szene gesetzt wurde.

Unzählige Modebegeisterte drängten sich vor, um unseren Catwalk bestmöglich sehen zu können. Bei keiner Show blieb ein Sessel leer.

Mit viel Elan und tollen Ideen wurden unsere neuesten Kollektionen präsentiert. 

Heuer wurden unsere Besucher*innen von legeren Wintermänteln, unserer neuesten CHS-Kollektion in den Abteilungsfarben, der Wickelkollektion in traumhaften Farben, der Kollektion aus Samt uns Seide, der Vorschau unserer CHS-Fashiondays Oktober 2024, den Prototypen der Diplomarbeiten und von unseren Brautkleidern in Schwarz und Weiss in Staunen versetzt. Der tosende Applaus war der Motivationsschub für die nächste Modeschau im Oktober 2024.

 

Unternehmensmanagement: Junior Company der 4AHM "be_sus"

Businessplan, Produktpräsentation und Verkaufsmanagement

 

Beim Verkaufsstand konnten die Besucher die tollen Produkte des 4. Jahrganges bewundern. Die Schüler*innen stellten zielgruppenorientierte Produkte her, die im Rahmen des Gegenstandes Unternehmensmanagement produziert wurden. Ein perfekt gestalteter Verkaufsstand mit liebevollen Details lud zum Kauf ein.

 

Modeateliers

In den Ateliers erhielt man einen Einblick in die Arbeiten von den Jungdesigner*innen von morgen. Fachliches Know-How und nähtechnisches Können ist das Fundament, dass unsere Absolvent*innen für ihre Zukunft in der Modebranche benötigen. Für interessierte Jugendliche bestand die Möglichkeit, eine persönliche Minitasche im CHS-Modedesign zu nähen oder auf den Minibüsten einen persönlich gestyltes Abendkleid mit traumhaften Pailettenstoffen zu stecken. So konnten unsere zukünftigen Schüler*innen die ersten Kontakte mit der Nähmaschine oder der Schneiderpuppe, sowie mit edlen textilen Materialien knüpfen.

 

Modedesign- und Grafik Atelier

In diesem Raum zeigten der 1. bis 5. Jahrgang ihr zeichnerisches und digitales Können. Hier konnte man die digitale Gestaltung der Kreativmappe bewundern, die für die Diplompräsentationen und für die Diplomarbeit einen wichtigen Part erfüllt.

Ein Eyecatcher waren die Kollektionen, die im Rahmen des Mailand Aufenthalts im Istituto di Moda Burgo entstanden sind.

Alle kreativen Besucher*innen durften sich noch einen persönlichen Button gestalten und mit nach Hause nehmen!

Die Modeabteilung würde sich sehr freuen alle Fans am 18. und 19. Oktober bei unseren CHS:Fashiondays:2024 begrüßen zu dürfen.

 

 

Modeinstallation Atrio 2023

Auch heuer gelang der Projektleiterin Frau Prof. Alexandra Zimmermann, BEd wieder einmal eine gelungene Modeinstallation im Atrio. Mithilfe der diesjähringen 3AHM und ihren Kolleginnen der Modeabteilung wurden wieder zwei schöne und erfolgreiche Tage mit einer Ausstellung im Obergeschoss der selbst kreierten Kollektionen und einem Infopoint am Plazza inklusive Schaustand mit zeichnenden Schüler*innen und nähenden Schüler*innen. Zwei tolle Tage, wo man sich auch über uns und unsere Modeabeteilung informieren konnte. Das Highlight der zwei Tage waren definitiv die Modeschauen um 11, 14 und 17 Uhr, welche die Schüler*innen der 3AHM toll gestalteten. 

Vorankündigung: Modeinstallation im Atrio Villach

Von der Rolltreppe zum Laufsteg

Einkaufszentrum wird zur Modemetropole!

Ganz besonders motiviert startet die Modeschule des Centrum Humanberuflicher Schulen Villach (CHS) in das erst kürzlich begonnene neue Schuljahr: Unter dem Motto „Fashion Statements“ gibt das Team rund um Abteilungsvorständin Barbara Stingl und um Projektleiterin Alexandra Zimmermann, einzigartige Einblicke in das innovative Schaffen der Schüler*innen. Und das nicht irgendwo und irgendwie, sondern „live“ im ATRIO Villach. Am Freitag, 29.09.2023 und Samstag, 30.09.2023, werden ganztägig selbstgenähte Einzelstücke, die auf die Individualität und Vielfältigkeit der Schüler*innen abgestimmt sind, im Rahmen einer Modeinstallation präsentiert.

Fashionshows: Freitag & Samstag immer um 11:00, 14:00 und 17:00 Uhr! Schau vorbei!!!

Berlin Reise der 3AHM

Berlin calling…

…aber vorerst noch ein Zwischenstopp in Graz…

Der dritte Jahrgang für Modemanagement und Design machte sich am Montag den 26. Juni 2023 auf den Weg in die steirische Hauptstadt. Im „tag.werk“ bekamen wir eine Führung durch den Shop und die Produktion. Das tag.werk ist ein Jungendbeschäftigungsprojekt wo individuelle Taschen aus ausrangierten Planen, Restposten und Fehlproduktionen verarbeitet werden – ein soziales Upcycling-Projekt der Caritas Steiermark. Von der Philosophie bis hin zur fertig produzierten Tasche haben wir einen ausführlichen Einblick über den Entstehungsprozess und viele weitere Projekte erhalten. Der erste Tag war schnell vorbei und wir konnten uns einen schönen Überblick über die Grazer Innenstadt, die Murinsel, den Schlossberg und die Lokale der Stadt verschaffen.

Am Abend machten wir uns dann auf den Weg zum Nightjet Richtung Berlin. Somit verbrachten wir 3 Tage und 2 Nächte im „Hotel Alex Berlin“ und erkundeten die Modemetropole. Zu den Sehenswürdigkeiten, die wir in dieser Zeit kennen lernen durften, gehörten der Alexander Platz, der Hakescher Markt, das Brandenburger Tor, die Berliner Mauer, das Dungeon Berlin, der Zoologische Park, der Checkpoint Charlie, die Museumsinseln und der Berliner Dom. Zu den Highlights der Reise gehörten bestimmt unsere zwei Museumsbesuche für die für uns genügend Zeit eingeplant haben. Im Kunst- und Gewerbemuseum bekamen wir eine sehr spannende Führung in der Ausstellung „Dresscode  - aneckend und ausschweifend“. Vom 18. Jahrhundert bis Heute waren traumhafte Roben ausgestellt. Sogar Krinolinen, Mieder und Reifröcke durften wir anprobieren und uns in eine längst vergessene Zeit hineinversetzen.

Am letzten Tag haben wir viel Zeit im jüdischen Museum verbracht. Die Ausstellung ist architektonisch zeitlos und aufwändig kuratiert und hat uns alle in ihren Bann gezogen. Diese historischen Ereignisse sind wichtig zu kennen, um sie nicht mehr zu wiederholen. Besonders in der aktuellen Zeit gibt es leider viele negative Ereignisse auf der Welt, die zum Nachdenken bewegen sollten.

Abgesehen von den intensiven Rahmenprogramm, gab es ein tolles Fotoshooting bei der Berliner Mauer, viele nette Gespräche, lustige Momente, leckere Mahlzeiten, stürmische Gewitter und unvergessliche Augenblicke die uns als Klasse gestärkt haben.

Nach Hause sind wir dann wieder mit dem Nightjet gefahren und haben einen Zwischenstopp in Graz eingelegt. Somit konnten wir noch die tolle Reise Revue passieren lassen.

 

Das 1. Modemagazin – BUTTON UP – Ein Projekt der 3AHM

Der dritte Jahrgang für Modemanagement und Design mit Klassenvorständin Alexandra Zimmermann entwickelte die Idee ein fächerübergreifendes Projekt, das erste Modemagazin – Button Up -  am CHS zu gestalten. Mehrere Fächer und Lehrerinnen waren am Erfolg beteiligt. Carolin Berger arbeitete mit den Schüler*innen in den Fächern Modemanagement und Design sowie Mode-, Kunstgeschichte und Trendforschung. Hier wurden Grafiken erstellt, Ideen entwickelt und umgesetzt.

Sabrina Eberhardt unterstützte uns im Fach Modemanagement und Design – Bildmaterial im High-End-Level wurden gemeinsam mit ihrer Unterstützung von der Klasse produziert.

Martina Schuhai verbesserte unermüdlich die Texte und gab dem Ganzen das gewisse Etwas.

Und im Fach „Projekt- und Qualitätsmanagement“ wurden alle Inhalte konzipiert und grafisch aufbereitet. Projektsponsoring war ein großes Thema, welches die Klasse mit Bravour meisterte. Aber auch Angebote einholen, Kalkulationen durchführen, Marketingkonzept entwickeln, Verkauf planen und umsetzen, Projektkoordination und Projektcontrolling begleiteten uns. Nun können Sie sich in unserem E-Paper selbst ein Bild von unserem einzigartigem Modemagazin Button- Up machen.

Ein Bühnenoutfit für Julia Buchner

CHS:Mode goes Villacher Kirchtag

Die Lehrerinnen Carolin Berger Bed., Alexandra Zimmermann Bed. und Christina Tripolt BA und die Schüler*innen der 3AHM durften an einer tollen Kooperation mit der Stadt Villach und dem Schlagerstar Julia Buchner mitarbeiten. Julia Buchner, die Sängerin des Kirchtagssongs "Mit´n Herzen dabei" wurde im Zuge dieser Kooperation mit einem Outfit für den Villacher Kirchtag ausgestattet. Jung, traditionell und modern ist das Bühnenoutfit geworden.

Das Outfit ist ein kurzes blaues Etuikleid mit wunderschönen Teilungsnähten aus zwei verschiedenen Lederarten. Ein glattes Leder und ein Leder mit 3D Optik. Diese zwei Oberflächen wurden gekonnt miteinadner kombiniert. Unter dem Lederkleid trägt Julia einen Body aus schwarzer Lochspitze. 

Und was ist das wichtigste Symbol des Villacher Kirchtags? Es ist das Herz! Auf das Schößchen haben wir silberne Herzen im Siebdruck-Verfahren aufgedruckt und auch glitzernde silberne Herzen aus Foliendruck aufgeklebt. So singt sich Julia in die Herzen aller Kirchtagsgäste. 

Projektwoche Rojachhof 1AHM I 24.04. bis 28.04.2023

Moving Sculptures und CUT as YOU CAN

MOVING SCULPTURES

Im Foto-Kunstprojekt „MOVING SCULPTURES“ von der Künstlerin Gridchen Pliessnig werden federleichte, transparente Malerfolien, Plastikfolien und transparente Klebestreifen am Körper und in der Natur drapiert, geformt und performt. Die dabei entstehenden Skulpturen (Häute, Panzer, Schleier etc.) werden fotografisch während unterschiedlicher Lichtstimmungen inszeniert. Ob Tageslicht, Neonlicht, Studiolicht, hartes oder weiches Licht. Jede Lichtquelle löst andere Emotionen oder Metaphern aus und bringt die Materialität des transparenten, formbaren, leichten Materials zum Ausdruck. Daraus entstehen wunderschöne Fotoserien, die von der Künstlerin Gridchen Pliessnig bearbeitet werden.

CUT as YOU CAN

Im zweiten Workshop unter dem Titel „CUT AS YOU CAN” bei der in Wien lebenden Kärntnerin Ina Loitzl wird die Technik des Cutouts, des grafischen Scherenschnitts erprobt. Wo liegen die Feinheiten, die Schwierigkeiten, die Vorteile und wie verändert es das grafische Denken? Alles hängt miteinander zusammen – wie das Muster mit dem Rapport, das Motiv mit dem Netz, der Träger mit der Farbe, das Material mit der Erscheinung. Vom kleinen grafischen Gedanken und Probeversuchen bis zum flächendeckenden Muster oder Motiv. T-Shirts, Pölsterüberzüge und Stofftasche werden durch die wunderbaren Drucke verschönert.

Das Abendprogramm wird von den Klassenlehrerinnen mit einem gemütlichen Marshmellows grillen am Lagerfeuer, Catwalktraining oder „Chillen“ am Hügel gestaltet, um den Tag in der Gemeinschaft ausklingen zu lassen.

Mit einer Abschlusspräsentation der Schülerarbeiten aus der Projektwoche und anschließendem Mittagessen wurde die Woche mit Fr. Fachvorständin Barbara Stingl und einigen Eltern abgerundet.

Unter der Leitung von Klassenvorständing Rebecca Gradenegger, BEd MA und den Klassenlehrerinnen Bettina Bruckner, BEd und Carolin Berger, BEd wurden die Schülerinnen auf dieser Reise durch atemberaubende Fotoserien und durch die Mustervielfalt begleitet.

0MQ Vienna Fashion Week 2022

It's Fashion week time!

„It´s Fashion week time!“ Das war das Motto der ersten Schulwoche. Als inspirierenden Start in das neue Schuljahr 2022/23 ließen sich die Schülerinnen und Schüler der 2AHM, 4AHM und 5AHM vom Wiener Fashion Flair inspirieren. Mit unseren 3 Begleitlehrerinnen ging es Donnerstag am frühen Morgen mit Bacher Reisen los. Nach einer angenehmen Busfahrt kamen wir zur Mittagszeit in Wien an.

Nach einer ausgiebigen Styling Session in unserem wunderschönen Boutique Hotel „Donauwalzer“ im 17.Bezirk ging es weiter zur Stadterkundung. Wir genossen Wien mit seiner Mariahilfer Straße in vollen Zügen. Gemeinsam erkundeten wir die riesigen Stoffgeschäfte „Komolka“ & „Textil Müller“ und ließen uns von der Wiener-Schaufenstergestaltung inspirieren.

Am Abend stand auch schon die Fashion Week im Museumsquartier am Programm. Dort angekommen, erwartete uns ein Bild wie aus einem Film. Überall top-gestylte Menschen, Promis und Angehörige der Models, sowie einige Models die selbst backstage unterwegs waren.

Zusätzlich befand sich innerhalb des Gebäudes ein Pop-Up-Store wo die auftretenden Designer ihre Kollektionen präsentierten und sogar zum Verkauf ausstellten. Von 18 – 22 Uhr bestaunten wir stündlich eine Show der verschiedenen Modedesigner*innen, wie zum Beispiel Imaatu, Callisti und viele mehr.

Leonie Jellitsch

4. Jahrgang Mode
Fashionweek_Laufsteg.jpg

 

Es war eine absolut tolle Exkursion und wir hoffen, dass es auch nächstes Jahr wieder heißt

"Hello MQ Vienna Fashionweek"!

Projektwoche Rojachhof (4.4. bis 8.4.2022)

BE YOUR OWN PATTERN "Auf der Suche nach Lebens- und Denkmustern"

Be yourself – die eigene Persönlichkeit in den Vordergrund stellen. Das dürfen die Schüler*innen des 1. Jahrganges des Modezweiges im CHS Villach unter der Leitung von Klassenvorständin Rosalinde Graf und Klassenlehrerin Christina Tripolt diese Woche am Rojachhof erleben.

Unter dem Überthema „be your own pattern“ lassen sie sich von den zwei Künstlerinnen Michaele Gansger und Gridchen Pliessnig kreativ durch die Woche leiten. Im Alltag sind wir umgeben von Linien, Mustern, Chaos und Ordnung. Die Schüler*innen dürfen sich auf die Suche nach eigenen Lebens- und Denkmustern begeben.

Umgesetzt wird dies in Textilkunst und Foto- und Videokunst. Aus Draht die Lebenslinie formen war der erste Startschuss und diesen dann fotografisch in Szene zu setzten, so ging es weiter. Durch verschiedene Drucktechniken wie Model- und Siebdruck, als auch Musterdesign mit Spraytechnik haben sie ihre Visionen in eigene Muster umgesetzt.

Mit allen Kreationen wurden wunderschöne Fotos gemacht und von den Schüler*innen und Künstlerinnen bearbeitet. Für die Modenschau haben die Schüler*innen fantasievolle Motive gedruckt, woraus kreative Modelle genäht werden.

 

 

Aus Draht formten sie die Lebenslinie. Dieses individuelle Werk wurde dann fotografisch in Szene gesetzt.

Textil-Fotografie-Kunstprojekt GLAM & PUNK MEET TRADITION

Der zweite Jahrgang der Modeschule Villach, besuchte vom 27.09.-01.10.2021 den Rojachhof in Lendorf.

Im Rahmen dieser Kreativwoche arbeiteten die Künstlerinnen Gridchen Plissnig und Michaela Gansger im naturverbundenen Ambiente des Rojachhof mit den Schüler/innen und setzten sich mit folgenden Fragen und Themen auseinander:

Was geschieht, wenn im Brauchtum verankerte Muster und Ornamente im XXL-Format neu interpretiert werden? Wenn traditionelle Kleidungsstücke (Tracht, Schürzen, Dirndlblusen, Lederhosen usw.) durch Neon-Farben und ungewöhnliche Materialien erweitert, verändert werden und dadurch plötzlich fremdartig und unvertraut wirken? Im Textil-Fotografie-Kunstprojekt „GLAM & PUNK MEET TRADITION“ findet eine kreative und provokative Auseinandersetzung mit Etabliertem und Fremdem, Natur und Künstlichkeit statt.

Um diese Gegensätze sichtbar zu machen, wird der Weg von der Konformität in Richtung Non-Konformität in Form eines Shootings künstlerisch verarbeitet bzw. inszeniert.

Modeinstallation im Atrio Villach

Mode, Mode, Mode....und viel spannendes mehr!

Ganz besonders motiviert startete die Mode-Abteilung des CHS Villach in das erst kürzlich begonnene neue Schuljahr:

Unter dem Motto „The show must go on“ präsentierte das Team rund um Abteilungsvorständin Barbara Stingl und um Projektleiterin Alexandra Zimmermann BEd,

nach einem Covid19-bedingt doch etwas anderem Unterricht in den vergangenen Monaten einzigartige Einblicke in das innovative Schaffen der Schüler*innen.

Und das nicht irgendwo & irgendwie sondern "live" im ATRIO Villach!

Diese Ausstellung präsentierte allen Interessierten zudem die praxisbezogene Umsetzung der Unterrichts-Bereiche Entwurf- & Mode-Zeichnen, Mode-Atelier, Produkt-Design und viel Spannendes mehr.

Wir konnten viele modebwußte Menschen, Absolventinnen und Fans der CHS-Modeabteilung, bei dieser enorm aufwendigen Veranstaltung begrüßen.

2022 sollte es eine Fortsetzung dieser neuen Art der Modepräsentation geben!

Sensationeller 4. Platz beim Klimaschutzpreis der Stadt Villach

Der 3. Jahrgang der MODE wurde für die Verleihung des Klimaschutzpreises nominiert.

Bei der Preisverleihung, die per Livestream durchgeführt wurde, erreichte unser 3. Jahrgang den großartigen 4. Platz.

In der CHS- Modeabteilug wird der Klimaschutzgedanke vorbildlich gelebt.

Mit diesem Projekt aus „Alt mach Neu“ wollten wir einen kleinen Beitrag zur Verbesserung unserer Umwelt leisten. In der Schule haben wir die Chance Bewusstseinsbildung zu fördern und junge Multiplikator*innen, die in der Zukunft auf unsere Welt aufpassen werden, zu sensibilisieren.

 

 

Be connected your clothes

Projektwoche 1. Jahrgang MODE / RojachhofVon der Dekonstruktion zur Konstruktion

Von der Dekonstruktion zur Konstruktion!

Getragene nicht mehr gebrauchte Kleidungsstücke fanden anlässlich einer Kreativwoche der 1. Modeklasse einen inspirierenden neuen Bedeutungsrahmen. Ausgehend von den Themen Dekonstruktion waren ein Herrenhemd und weitere Kleidungsstücke, die Grundlage für neue modische Inspirationen.

Die Textilkünstlerin Michaela Ganger und die Fotokünstlerin Gridchen Pliessnig begleiteten die Schülerinnen durch die verschiedensten Phasen des kreativen Prozesses, in Form von Workshops. Das Sammeln, das Ordnen, das Experimentieren, das Planen, das Realisieren und das Visualisieren gehörten zur Umsetzung der Aufgabenstellung.

Zum Abschluß fanden die neuen Kreationen die volle Aufmerksamkeit vor der Kamera.

 

Projektbegleitung: Dipl. Päd. FOL Elisabeth Steinwender und Dipl. Päd. FOL Astrid Unterlaß

Asien Aesthetics

Der Kimono und die Geishau

Pia Kerschhackel und Anabel Lamprecht haben sich intensiv im Rahmen ihrer Diplomarbeit mit der Schnittgestaltung von Kimonos, der Seidenmalerei

und der gesellschaftlichen Stellung der Frau und den Accessoires auseinandergesetzt.

 

Wussten Sie, dass man die Art Plateau Flip Flop Schuhe "GETA" nennt?

Genießen Sie die entstandenen Fotos.

 

 

CHS "Mega Bags"

Innovatives Taschendesign im CHS-Style

Der 5. Jahrgang der Modeabteilung hat sich mit unterschiedlichsten Taschenformen in XL-Format auseindergesetzt. In diesem Design sollten sich unser Mode-Schriftzug, eine spezielle Funktionalität und eine perfekte Kombination mit den Farben Schwarz, Weiss und Rot widerspiegeln.

Diese Experiment ist wirklich gelungen. Im Gegenstand Unternehmensmanagement und Produktdesign sind diese einzigartigen Taschen entstanden. Es wurde entwickelt, entworfen, experimentiert und gefertigt. Es wurden noch Marketingkonzepte und Businesspläne für den Verkauf erstellt. Perfekt in Szene gesetzt sind diese Unikate der Eyecatcher jeder Veranstaltung.

Projektbegleitung: FV Dipl. Päd. Barbara Stingl